Modifier votre photo de couverture
Téléverser
Modifier votre photo de couverture

Ich unterrichte sehr gerne alle Altersstufen. Ich lasse mich sehr gerne vom gegenwärtigen Moment leiten, geführt von der Schülerin/dem Schüler und dem, was sie/er mitbringt.


L’état de ce compte est « Freigegeben »
Orgue

Ce compte n’a pas encore ajouté d’informations à son profil.

Pascale
Van Coppenolle
2504 Biel
076 502 61 36

Mein Weg

Mit fünfeinhalb Jahren begann ich Klavier zu spielen. Mein Vater spielte als versierter Amateur Klavier und Orgel. Wir hatten zu Hause eine kleine Pfeifenorgel, und anstatt mit meinen Schwestern und meinem Bruder vor dem Fernseher zu sitzen, verbrachte ich meine Zeit lieber am Klavier oder an der Orgel. So kam es, dass ich dann am Conservatoire Royal de Liège in Belgien Orgel studierte.
Seither habe ich das Glück, ein erfülltes Musikerleben zu führen indem ich Konzerte gebe, Gottesdienste begleite und Schüler unterrichte. Sobald ich meine Diplome in der Tasche hatte, begann ich Kinder zu unterrichten. Auf der Orgel kann man sehr gut beginnen, ohne vorher Klavier gespielt zu haben!

Mein Instrument

… Die Königin der Instrumente!
Die Orgel ist ein Blasinstrument mit Tasten. Sowohl der Kopf als auch der Körper werden trainiert, da man eine starke Koordination zwischen den Händen und Füssen entwickelt. Und falls man mit den Füssen die Pedale noch nicht erreicht ist das kein Problem, denn es gibt sehr viel Musik für Orgel ohne Pedale!

Ich unterrichte in der Stadtkirche Biel. Dort gibt es die grosse Orgel mit vier Manualen, Pedal und 50 verschiedenen Register. Dazu die kleine Schwalbennestorgel, die innen an der Nordwand der Kirche hängt und besonders geeignet ist, um alte Musik zu spielen.
Das Repertoire für Orgel spannt sich über fast 6 Jahrhunderte. Da findet sich etwas für jeden Geschmack und aus allen Stilrichtungen.

Gern lasse ich mich von meinen Schülern inspirieren, und bringe ihnen was sie brauchen, um mit Freude eine Orgel zum Klingen zu bringen.

Pascale Van Coppenolle wurde in Tokio als Tochter eines belgischen Diplomaten geboren und erhielt ihre erste musikalische Ausbildung in London, Brüssel und später in Den Haag.

Nach ihrem Studium am Königlichen Konservatorium in Lüttich (Orgel) nahm Pascale Van Coppenolle an Meisterkursen bei André Isoir, Bernard Lagacé, Luigi Ferdinando Tagliavini, Harald Vogel und Xavier Darasse teil. Danach folgte ein Tonsatzstudium an der Hochschule für Musik in Köln.

Nach einer Konzert- und Unterrichtskarriere in Belgien und Luxemburg wurde sie im August 2007 als Titularorganistin an der Stadtkirche in Biel angestellt, eine Funktion, die sie bis Ende 2023 innehatte, und als Orgeldozentin an der Hochschule der Künste in Bern.

Als Schöpferin zahlreicher diversifizierter und interdisziplinärer Konzertzyklen ist sie an der Realisierung der neuen Metzler-Orgel in der Stadtkirche Biel beteiligt, die als Weltpremiere über ein winddynamisches Manual verfügt (2011).

Pascale Van Coppenolle arbeitet mit zahlreichen international renommierten Solisten und Ensembles zusammen und schließt experimentelle Improvisation in ihre musikalische Praxis ein. Sie hat unter anderem die historischen Orgeln des Großherzogtums Luxemburg aufgenommen (4 CDs des belgischen Labels René Gailly). In einem breit gefächerten Programm von Byrd bis Liszt und zum Thema Hexachord stellt sie auf einer Doppel-CD die beiden bemerkenswerten Orgeln der Stadtkirche Biel vor, wobei sie auch die Möglichkeiten der winddynamischen Orgel in freien Improvisationen einbezieht (Label Tulip Records, NL).